Jump to contentJump to search

Das neue ZCL im Bau (3.3.2017)

Das neue ZCL im Bau (13.3.2017)

Inbetriebnahme des Flüssigstickstofftanks

Entsorgung und Havarievorsorge

Für die angemessene Entsorgung halten wir für sie einige Hilfsmittel bereit:

  • 1 l PE-Dosen für Kleinmengen
  • 5 l Kanister mit Verschluß für flüssige Abfälle
  • 10 l Eimer aus Kunststoff für Kleingebinde aus Glas
  • 30 l Eimer aus Kunststoff für kontaminierte Feststoffabfälle
  • 50 l Behälter für Medizinabfällen mit besonderen Anforderungen in der Infektionsprävention
  • schüttfähiges Füllmaterial auf Basis von Perlit
  • Selbstklebende Etiketten der Gefahrstoffsymbole nach GHS
  • Durchstichsichere Laborbankbehälter für Kanülen und andere scharfkantige Gegenstände, gelb mit rotem Verschluß
  • Selbstklebende Etiketten für scharfkantige Laborabfälle

Transparente selbstklebende Folie zum Schutz der Etikettierung ist auf dem Versorgungsweg für Büromaterial, beispielsweise über Lyreco, erhältlich.

Für Abfälle zweifelhafter Beschaffenheit sowie im Havariefall können Sie neben den oben angegebenen Produkten außerdem beziehen:

  • pH-Papier sowie -Teststäbchen verschiedener Bereiche
  • Öltestpapier zur Erkennung von organischen Lösungsmitteln
  • Mercurisorb zur Bindung elementaren Quecksilbers
  • Kaliumiodid-Stärke-Papier
  • Halbquantitative Peroxidschnelltests
  • Universalabsorber mit pH-Indikator
  • Mineralischen Absorber / Ölbinder

Die Ausgabe der Havariematerialien erfolgt im Gefahrenfall zunächst gegen Unterschrift ohne Prüfung der Bestellberechtigung. Wir behalten uns jedoch eine Nachberechnung der Wiederbeschaffungskosten ausdrücklich vor.

Das ZCL stellt außerdem einen mit SAUS abgestimmten Havariesatz für die Freisetzung üblicher Säuren, Laugen und Lösungsmittel bereit. Dieser besteht aus:

  • 1 x Eimer, 30 l als Umverpackung
  • 1 x Eimer, 10 l gefüllt mit Absorber
  • 4 kg Trivorex Universalabsorber
  • 1 x Überbrille Uvex
  • 1 x Kehrblech, Metall
  • 1 x Handfeger, Naturborsten
  • 1 Paar Polychloroprenhandschuhe, Gr. 9
  • 1 Informationsblatt Trivorex

Für den Abruf steht Ihnen ein vorausgefüllter Bestellschein zur Verfügung.

Gerne können Sie bei der Bestellung den geplanten Standort des Havariesatzes angeben, diesen drucken wir dann auf das Kunststoffetikett mit auf, so daß die regelmäßige Überprüfung dieses Teiles der Sicherheitsmaßnahmen in Labor vereinfacht wird.

Nach Gebrauch können Sie die einzelnen Komponenten ebenfalls über das ZCL wieder ergänzen.

Responsible for the content: